Modehaus Leffers in Vegesack wird modernisiert (2024)

Es ist eine Investition in die Zukunft: Das Modehaus Leffers in Vegesack wird neu gestaltet. Unter anderem entstehen in den nächsten Wochen Lounge-Bereiche und neue Umkleidekabinen.

02.07.2024, 18:00 Uhr

Lesedauer: 3 Min

Zur Merkliste

Von Julia Assmann

Modehaus Leffers in Vegesack wird modernisiert (2)

Im Modehaus Leffers sind Handwerker im Einsatz: Das Geschäft wird in den nächsten Monaten neu gestaltet. Christian Kosak

Das Modehaus Leffers in Vegesack wird umgebaut. Geschäftsführer Werner Pohlmann investiert in die Modernisierung des Hauses. Zug um Zug werden Fußböden, Wände und die Inneneinrichtung erneuert. Ziel ist eine angenehmere Aufenthaltsqualität für die Kundinnen und Kunden. Dafür werden beispielsweise Café-Lounge-Bereiche und neue Umkleidekabinen geschaffen. Im Obergeschoss wurde die Fassade zur Reeder-Bischoff-Straße geöffnet, damit mehr Tageslicht hereinfällt. Dort entsteht eine neue Damen-Exquisit-Abteilung.

Am 3. Juni sind die Handwerker angerückt. Noch bis Anfang September soll der Umbau dauern. Bis dahin wird das Geschäft Woche für Woche immer wieder etwas anders aussehen. "Weil wir Stück für Stück vorgehen, müssen wir die Ware jeweils umstellen", erläutert Marketingleiterin Sabrina Reimers. Denn die Sanierung erfolgt bei laufendem Betrieb. Das Modehaus wird nicht geschlossen und auch die Öffnungszeiten werden nicht eingeschränkt.

Damit der normale Tagesablauf möglichst nicht gestört wird, beginnen die Bodenleger zum Teil schon morgens um 4.30 Uhr. "Für die Erneuerung des Fußbodens um den Kassenbereich haben sie sogar eine Nachtschicht eingelegt", erzählt Reimers. So stört allenfalls einmal das Geräusch eines Staubsaugers oder der Geruch nach Spachtelmasse den ausgiebigen Bummel durch das Geschäft.

Das neue Innendesign hat Architekt Stefan Kunze von der Kunze Group in Elmshorn in Absprache mit Werner Pohlmann, Sabrina Reimers und den Einkäufern entworfen. Das Unternehmen, das bereits 2010 den Umbau des Vegesacker Leffers-Hauses mitverantwortet hat, fertigt die neue Laden-Ausstattung in der eigenen Tischlerei. Unter anderem entstehen dort Rundbögen, die später an den Wänden mit indirekter Beleuchtung als Rahmen für Regale dienen werden. "Das Team baut die Inneneinrichtung später auch auf", sagt Reimers. Bis es so weit ist, wird es jedoch noch einige Wochen dauern.

Zunächst ist der Fußboden an der Reihe, der im Erdgeschoss und in der künftigen Damen-Exquisit-Abteilung im Obergeschoss vollständig erneuert wird: Verlegt werden Fliesen in einem Grauton und Designboden in der Maserung "Muted Oak", also gedämpfte Eiche. Im Untergeschoss wird der vorhandene Holzboden abgeschliffen und neu versiegelt. "Ein externes Team baut im jeweiligen Bereich die Ladeneinrichtung ab, stellt die Möbel entweder für den Abtransport bereit oder platziert sie an einer anderen Stelle. Dann können die Fußbodenleger anfangen", erläutert Reimers den Ablauf. Zum Teil werde die Möblierung von den Herstellern in andere Geschäfte gebracht, zum Teil aber auch entsorgt. "Da haben wir keinen Einfluss drauf", sagt die Marketingleiterin.

Sie erläutert: "Im Zuge des Umbaus trennen wir uns von einigen Markenshops und gestalten die Flächen mit unserer eigenen Ladeneinrichtung." Optisch werde das Geschäft dadurch ruhiger gestaltet. Ein weiterer Vorteil sei eine größere Flexibilität bei der Ausstattung mit aktueller Mode, erläutert Werner Pohlmann. Der Geschäftsführer sagt: "Wir investieren in die Zukunft des Modehauses, tun das aber auch für Vegesack, um den Standort attraktiver zu machen." Seinen Worten nach hat die Leffers Gruppe, zu der weitere Häuser in Oldenburg, Leer, Lohne und Lippstadt gehören, die Immobilie in Vegesack im Jahr 2021 von einem dänischen Immobilienfonds gekauft. Durch die Modernisierung werde das Nordbremer Haus für die Zukunft gut aufgestellt sein, ist Pohlmann überzeugt.

Völlig neu gestaltet wird die Damen-Exquisit-Abteilung im Obergeschoss an der Reeder-Bischoff-Straße. Das ist der einzige Bereich, der für einige Zeit zur kompletten Baustelle wird. Sabrina Reimers: "Dort wird voraussichtlich im August drei Wochen lang gearbeitet und wirklich alles umstrukturiert und erneuert. Eigentlich bleiben nur die Decke und der Fußboden." Die Wände werden mit weißen Travertin-Kalkstein-Platten gestaltet. Ergänzt wird diese Optik durch Stoffe und Leisten in den Farben Beige und Gold. Vor dieser Kulisse werden künftig neue Marken im Premium-Segment wie The Mercer, Purschoen, Herzensangelegenheit, Luisa Cerano, Cinque, Riani und Woolrich angeboten.

Dort sowie an weiteren Stellen im Haus entstehen Lounge-Bereiche, in denen für die Kundinnen und Kunden künftig Kaffee und kalte Getränke bereitstehen sollen. Die Umkleidekabinen werden erneuert, großzügiger gestaltet und neu ausgestattet. Und schließlich bekommen die einzelnen Modeabteilungen und Marken-Shops eine neue Struktur. "Wir freuen uns alle schon auf das Ergebnis", sagt Sabrina Reimers. Lediglich die Herrenabteilung im Obergeschoss bleibt von den Sanierungsarbeiten unberührt. Diese Etage werde in einem weiteren Schritt voraussichtlich in den kommenden Jahren erneuert.

Lesen Sie auch

Leffers in Vegesack Das ist Bremens größtes inhabergeführtes Modehaus Das Modehaus existiert schon seit 1899 und durchlebte schon harte Zeiten. Heute punktet das Bekleidungsgeschäft vor allem durch gute Beratung und Kundenfreundlichkeit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+! Zur Startseite

Mehr zum Thema

  • Stadtteil Vegesack

  • Bremen

  • Ortsteil Vegesack

  • Einzelhandel

Das könnte Sie auch interessieren

WK|Magazine

Zur Themenseite

Zum Magazin-Shop

Lesermeinungen (bitte beachten Sie unsere Community-Regeln)

Dieser Inhalt wird von Disqus bereit gestellt. Durch die Aktivierung willigen Sie, sofern Sie über 16 Jahre alt sind, gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO ein, dass personenbezogene Daten durch Disqus verarbeitet und Cookies gesetzt werden. Sofern es sich dabei um einen Anbieter mit Sitz in einem nicht-europäischen Land (z.B. USA) handelt, willigen Sie darüber hinaus ein, dass gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ggf. Daten am Sitz des Anbieters verarbeitet werden, auf die lokale Behörden bei berechtigtem Interesse Zugriff haben. Ihre Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar.

"; document.querySelector(".article__under-article__comments-respone").style.display = "block"; document.querySelector("#cmpbutton").onclick = function() { __cmp('setVendorConsent',['s1100', 1 ]); document.querySelector(".article__under-article__comments-respone").remove(); //location.reload(); } } } }, 3000); });

Modehaus Leffers in Vegesack wird modernisiert (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Sen. Emmett Berge

Last Updated:

Views: 6123

Rating: 5 / 5 (80 voted)

Reviews: 95% of readers found this page helpful

Author information

Name: Sen. Emmett Berge

Birthday: 1993-06-17

Address: 787 Elvis Divide, Port Brice, OH 24507-6802

Phone: +9779049645255

Job: Senior Healthcare Specialist

Hobby: Cycling, Model building, Kitesurfing, Origami, Lapidary, Dance, Basketball

Introduction: My name is Sen. Emmett Berge, I am a funny, vast, charming, courageous, enthusiastic, jolly, famous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.